Ewig Gestern – Podcast über Retrospiele und Popkultur

Drei Lieblinge Teil 7 (Folge 81)

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Ewig Gestern
ein Podcast von und mit den Retroboys.

Sprecher
Markus Wegl, Tobias Penne, Felipe Vila

Introsprecher
Hans-Georg Panczak (Ja, der.)

Intromelodie
Markus Wegl, Felipe Vila

Grafik
Tobias Penne

Themen in dieser Folge
Megaball (Amiga, 1991)
Gran Turismo 3 (PS2, 2001)
Persian Gulf Inferno (Amiga, 1989)

Auch erwähnt
Breakout - Arcade (1976) Arkanoid - Arcade (1986), MegaBall 4.0 - Amiga (1995), MegaBall Open-Source Release, Gran Turismo (1997), Gran Turismo 3 (2001), Forza Motorsport 4 (2011) Forza Horizon 4 (2018), Forza Horizon 5 (2021) Lotus Racing (1990), Super Cars (1991), Mario Kart (1992-2020), Grand Prix Circuit (C64), Formula One Grand Prix (Amiga), Lotus (Amiga), Micro Machines (Amiga), North Sea Inferno (C64), Blue Max (C64), River Raid (C64)

Vielen Dank noch einmal an Richard Löwenstein für seinen Beitrag und die Anekdoten aus alten Zeiten. Wer an einem modernen Shooter für den Amiga interessiert ist, der sollte sich sein aktuelles Projekt Reshoot Proxima 3 unbedingt einmal ansehen.

Weitere Informationen über sein Schaffen findet Ihr auf seiner Website "Spieleschreiber".


Kommentare

by Sascha on
Markus seinen Titel Megaball kannte ich gar nicht, aber ähnliche Spiele aus der Zeit natürlich. Wir hatten für den Gameboy Alleyway, und das war schon recht häufig im Modulschacht. Auf dem Amiga hatten wir auch so einen Titel, wo das Brett, welches man spielt sogar so stark aufgemoddet werden konnte, dass es schießen konnte. Sehr interessant fand ich, dass Fans den Entwicklern Geld per Brief geschickt haben, das ist ja nett. Und wenn die eigenen Kinder auch die Spiele vom Vater mögen, obwohl die schon über 30 Jahre alt sind, dann würde mich das ebenfalls sehr glücklich machen. :) Gran Turismo 3 habe ich nie gespielt. Ich hatte einen Teil auf der PS1 und muss sagen, dass ich mit dem Spiel einfach nicht warm geworden bin. Ich mag schöne Autos und besonders in großer Anzahl, aber irgendwie war es nicht meins. Deshalb hätte ich Felipes Frage bezüglich des Abhebens für mich so beantwortet. Das Fahrgefühl steht für mich über allem, und dabei muss es nicht einmal realistisch sein. Ich mag es, wenn sich die Autos träge und schwer anfühlen, wie in echt eben. In Driver konnte man so fantastisch driften. Ob man das genauso auch in echt hinkriegt ist mir da egal, hier fühlt es sich einfach "richtig" an. Aktuell gefällt mir Wreckfest, auch hier hat man von Anfang an das Gefühl in einem mehrere Tonnen schweren Fahrzeug zu sitzen. Aber auch arcardigere Titel wie Motorstorm machen da viel Laune. Wenn dann noch der Sound passt - auch hier ist mir überzogen knackiger Sound viel lieber als realistischer - dann habe ich viel Freude an Rennspielen. Zum Thema Persian Gulf Inferno, dieser Titel ist auch für mich heute noch eines der besten Amiga Spiele überhaupt. Und einer der ganz wenigen, die ich immer noch spielen kann, weil er einfach gut gealtert ist. Der Vergleich mit Flashback passt sehr gut, was die Animationen betrifft. Der Protagonist bewegt sich sehr realitätsnah und nicht so agil wie ein Turrican oder Mario, was ich absolut klasse finde. Durch den damals recht hohen Gewaltgrad hat dieser Titel schon für Aufsehen gesorgt. Die Sprachausgabe und die Waffensounds waren in der Tat gigantisch gut und sind auch 2022 ein absoluter Genuss. Zwei Kritikpunkte gibt es aber für mich. Erster wäre, dass es immer derselbe Draht ist, den man durchschneidet, also kann man einige der Geiseln einfach zurücklassen und der zweite wäre, dass eine einige Map ein bisschen dürftig ist. Ein oder zwei weitere Gebäude wären schon wirklich cool gewesen. Dass die Powerplay diesen fantastischen Titel auch in der Amiga-Version mit so wenig Punkten abgestraft hat kann ich mir nur erklären, dass der Tester einfach gegen die Gewalt war und den Titel abstrafen wollte. Viele Grüße

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.