Ewig Gestern – Podcast über Retrospiele und Popkultur

Masters of the Universe – Revelation (Folge 49)

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Ewig Gestern
ein Podcast von und mit den Retroboys.

Sprecher
Markus Wegl, Tobias Penne, Felipe Vila

Introsprecher
Hans-Georg Panczak (Ja, der.)

Intromelodie
Markus Wegl, Felipe Vila

Grafik
Tobias Penne

Thema dieser Folge
Masters of the Universe – Revelation (2021)

Dabei erwähnt:
Masters of the Universe, The Toys That Made Us, He-Man – Im Tal der Macht , M.A.S.K., Transformers, She-Ra (1985), Sh-Ra (2018), Teenage Mutant Hero Turtles, Masters of the Universe – The Movie (1987)


Kommentare

Sascha
by Sascha on
Ich habe jetzt nur den spoilerfreien Teil angehört, da ich - sollte ich jemals ein Netflix Abo haben - mir doch die paar Teile anschauen möchte. Trotzdem werde ich zumindest einen kleinen Teil meines Senfes beitragen. Übrigens waren wir damals auch im Team M.A.S.K., die viel interessantere Serie, wie ich finde. He-Man war damals ein so geile Serie für mich und meinen Bruder. Egal wie oft einige Folgen im TV wiederholt wurden, wir haben sie auch immer und immer wieder angeschaut. Heute fällt einem natürlich auf, dass immer wieder dieselben Animationen mit unterschiedlichen Hintergründen genommen wurden, aber wen hat das damals gekümmert? Bis heute höre ich gern die Stücke und hin und wieder schaue ich mir einfach bei He-Man und She-Ra auf youtube die Verwandlungen an, da könnte ich immer noch eine Gänsehaut bekommen. Wie es bei Geschwistern wohl üblich ist, hat jeder eine Seite gewählt. Ich hatte die "gute Seite" und mein Bruder entschied sich für das Böse. Geil wars, wenn wir uns bei meiner Oma mit unserem Cousin getroffen haben, denn auch er hatte mehrere Figuren und Fahrzeuge, somit konnten wir immer sehr intensiv miteinander spielen. Besonders cool war ja, dass die Figuren oft unterschiedliche Dinge konnten, wie Orco, wo so ein Zieh-Dings dabei war. Mein Bruder hatte noch ein Spinnenähnliches Fahrzeug und ich hatte das kleine Flugzeug, was wie ein Adler aussieht. Und als Highlight hatte mein Bruder sogar Snake Mountain, da war ein Mikrofon eingebaut. Nur war die Burg an sich zu klein. Die großen Figuren haben kaum durch den Eingang gepasst, na was solls. :) Mein Bruder hatte dann noch eine Figur namens Leech, die mehrere Saugnäpfe hatte an Armen, Beinen und vor allem im Gesicht. Den habe ich mir dann öfters ausgeliehen und mit ihm gebadet. Er muss wohl an so ziemlich jeder Fliese geklebt haben. :D Irgendwann verschwanden die Figuren dann im Keller. Da dies aber doch sehr viel Platz verschlang, wollte meine Mutter diese Figuren Anfang des Jahrtausends entsorgen und hatte einen blauen Müllsack am Balkon mit all diesen Figuren abgestellt. Es war gerade Jahreswechsel und irgendwelche Idioten aus meiner Gegend haben dann Raketen in die Balkone der Häuser geschossen. Eine davon ist dann bei uns gelandet in einem Wäschekorb, der dann tatsächlich zu brennen begonnen hat. Zum Glück haben aufmerksame Nachbarn die Feuerwehr gerufen, so dass zwar nur das meiste am Balkon verbrannt ist und das Balkonfenster gesprungen ist, aber wir doch Glück im Unglück hatten. Aber neben der Wäsche hat es auch tatsächlich den Müllbeutel mit den Figuren erwischt. Alle Figuren waren nur noch ein einziger Haufen Plastik. Bis auf eine - die sich aber nicht in dem Sack befand, sondern irgendwann mal in irgendeiner Kiste aufgetaucht ist. Buzz-Off, der Bienenmann. Den habe ich dann irgendwann meiner Ex-Freundin geschenkt. Heute wäre das ganze Zeug ein kleines Vermögen wert... Tja. Hin und wieder taucht noch ein Schild, ein Schwert oder ein anderes kleines Zubehör auf, wenn ich mal alte Kisten durchstöbere, das wird dann aber nicht mehr entsorgt. Auch heute noch mag ich He-Man sehr gern, habe mir mit meinem 3d-Drucker auch ein im Verhältnis zu den Figuren übergroßes Schwert von He-Man gedruckt, ca 30 cm hoch. Schöne Erinnerung an eine megageile Zeit mit fast unzerstörbaren Figuren. Viele Grüße

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.