Ewig Gestern – Retropodcast

Halloween Teil 2 (Folge 26)

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Ewig Gestern
ein Podcast von und mit den Retroboys.

Sprecher
Markus Wegl, Sebo McPowers

Introsprecher
Hans-Georg Panczak (Ja, der.)

Intromelodie
Markus Wegl, Felipe Vila

Grafik
Tobias Penne

Themen in dieser Folge
Splatterhouse, Weird Dreams, Weird Dreams Cover Art, Alan Wade, Harvester, Ghouls 'n Ghosts, The House of The Dead 2, Man of Medan


Kommentare

Sascha
by Sascha on
Ach Halloween, ich mag´s ja auch total gern. Damals erst so zu meiner Lehrzeit irgendwie in die Gänge gekommen. Im Kaufhaus kamen damals so um die Jahrtausendwende die ersten Schminksets auf und paar Aufkleber fürs Fenster. Ich kann dem Event schon einiges abgewinnen, warum sollte man schöne Feste nicht auch hier feiern? Und da am nächsten Tag immer frei ist, um so besser. Neben Horrorfilmen schnitzen wir auch immer Kürbise und stellen sie raus. Wenn Sohnemann mal drei oder vier Jahre alt ist, dann können wir hoffentlich um die Häuser ziehen und die Nachbarn um Süßigkeiten erleichtern. Bei uns in der Gegend standen auch wirklich viele geschnitzte Kürbise herum. Ein bisschen Off-topic, vor einigen Jahren waren auch diese Zombie-Walks angesagt, habe da auch zwei Mal mitgemacht. War auch witzig, durch die Innenstadt zu laufen und die Leute zu schocken. :) Bedauerlicherweise wurden die von Jahr zu Jahr seltener. Damals hatte ich auch Splatterhouse 1 für den Mega Drive. Das Spiel hat mir aber nicht gefallen, zumindest kam mit diese Version nur mäßig portiert vor. Die PC Engine Version kannte ich nur von den Screenshots der Videospielzeitschriften. Aber jetzt wo ich mir schnell noch ein Video zu dieser Version angeschaut habe, auch diese kann mich leider nicht vom Hocker hauen, obwohl ich den Charakter sehr cool finde. Weird Dreams für den Amiga hatten wir auch damals. Glaube nicht einmal als Sicherheitskopie, sondern war in irgendeiner Box mit drin. Zig Male haben ich versucht da reinzukommen, da das Thema und die ganze Aufmachung super aussahen. Aber wie Sebo schon erwähnt hatte, es war sauschwer. Auf youtube findet man ja walkthroughs, aber das hätten wir damals nicht geschafft. Ghouls ’n Ghosts war auch in unserem Besitz. Und auch uns war es viel zu schwer. Falls es Cheats gab, werden wir das dann damit durchgespielt haben. Es hat aber trotz des sehr hoch angesetzten Schwierigkeitgrades doch Laune gemacht. House of the dead haben wir im Urlaub hin und wieder in der Spielhalle gezockt. Erst vor paar Jahren war das. Damals zu meinen Pc-Anfangszeiten habe ich mir auch mal Typing of the Dead gekauft. Das war richtig geil, so lernte man das 10-Finger System am schnellsten. Leider konnte man das US-Layout der Tastatur nicht umstellen. Einige benötigte Symbole hat an einfach nicht auf der Tastatur gefunden. Tja... Ich weiß jetzt nicht, ob Ihr es schon in der ersten Halloween-Folge erwähnt habt, aber ich werfe auch mal zwei Amiga Klassiker in den Raum. Fright Night, wo man als Dracula? die Bewohner eines alten Herrenhauses aussaugen musste. Und zweiteres wäre Night Hunter, wo man ebenfalls Dracula spielen konnte, der sich jederzeit in eine Fledermaus oder einen Werwolf verwandeln konnte. Das war so ein geiles Spiel damals, aber auch knüppelhart. Es gab über 30 Level glaub ich. Kann mir bei dem Spiel nicht vorstellen, dass das auch nur ein Mensch jemals ohne Cheats geschafft haben kann. Dennoch empfehlenswert. Until Dawn habe ich auch erst vor einigen Wochen durchgespielt. Das war wirklich Hammer. Bei mir sind leider bis auf zwei alle unglücklich ums Leben gekommen, aber dass Men of Medan der Nachfolger ist, wusste ich gar nicht. Muss ich mir unbedingt vormerken. Einen neueren Tipp meinerseits noch, Witch it hat mir sehr gut gefallen. Ist ein Multiplayer-Hide and Seek Titel in Pixelopitk. Die Hexen die man da spielt können sich in allerlei Gegenstände verwandeln, in praktisch alles, was so herumliegt. Passt perfekt in die Halloween-Zeit. Viele Grüße

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.